Ethanolkamin | Ethanol Kamin


  Ethanolkamine funktionieren grundsätzlich wie jeder normale Kamin, jedoch gibt es einige Unterschiede im Vergleich zu herkömmlichen, mit fossilen Brennstoffen befeuerten Kaminen. Ein Vorteil ist zum Beispiel, dass ein mit Ethanol befeuerter Kaminofen keinen Schornstein benötigt, weil die entstehenden Abgase so gering sind, dass ein normales Lüftungsverhalten vollkommen ausreichend ist. Ein weiterer Vorteil - so wird zumindest von vielen Betreibern von Ethanol Kaminen berichtet - ist die Kostenersparnis bei Brennstoffen gegenüber klassischen Kaminen. So sind mit Holz oder mit Kohle befeuerte Kamine im Unterhalt bedeutend teurer als mit Ethanol befeuerte Kamine. Ein Nachteil beim Ethanolkamin hingegen ist die weitaus geringere Heizleistung. So verschafft ein solcher zwar auch in der warmen Jahreszeit ein angenehmes, wärmendes Raumklima, wenn es zwar im Raum etwas kühler ist, die Außentemperatur jedoch nicht allzu tief ist. Gerade in der kalten Jahreszeit hingegen wird ein Ethanol Kamin nicht ausreichend sein, um ein Zimmer allein durch dessen Heizleistung zu erwärmen. Hier liegt der Vorteil ganz klar beim klassischen Kamin. Allerdings ist er transportfähig, das heißt bei einem Umzug kann man ihn ohne Weiteres mitnehmen. Dies ist mit einem klassischen Kamin natürlich auch nicht möglich.



Ethanolkamine können im Wesentlichen mit zwei Brennstoffen befeuert werden. Zum einen gibt es Gel für Ethanol Kamine. Dieses Brenngel ist etwas zähflüssiger und hat auch eine längere Brenndauer als zum Beispiel Ethanol. Die zweite Variante ist eben Ethanol. Da es sich hierbei um Bio-Ethanol handelt, bezeichnet man diese Kamine auch als Bio - Ethanol - Kamine. Bio-Ethanol brennt nur halb so lange wie die vergleichbare Menge Brenngel für einen dekorativen Gelkamin. Jedoch ist Bio-Ethanol auch günstiger in der Anschaffung. Beide Brennstoffe haben ihre Vorteile und Nachteile, so dass eine Entscheidung für einen der Brennstoffe sicherlich auch von persönlichen Erfahrungen abhängt. Da es sich bei einem Ethanol Kamin um einen Dekokamin handelt, kann man wie bei einem Elektrokamin zusätzlich zahlreiches Zubehör kaufen, damit ein richtiger Holzkamin nahezu perfekt imitiert wird. Dazu gehört zum Beispiel ein Set aus nachgemachten Holzästen, die man ins Feuer legen kann, um die Holzflamme des Holzkamins nachzustellen. Diese sind meist aus feuerfester Keramik, so dass sie auch für hohe Temperaturen geeignet sind. Ethanolkamine kann man auch im Internet bestellen. Auch die dazu gehörigen Brennstoffe oder Dekorationsartikel können auf zahlreichen Seiten im Internet geordert werden.
   

 

ethanolkamin.net | Impressum